Verlag intern

Diese Meldungen zeichnen ein lockeres Bild von den kleinen Dingen, von den Menschen und unserer Unternehmenskultur.

Farbenfroh und intuitiv

– In unserem allgemeinen Outlook-Kalender hat jede Terminart ihre eigene Farbe. "Home-Office" ist gerade dazugekommen.

23 zu 30

– Draußen brütet die Hitze, im Büro ist es noch angenehm kühl. Ein Temperaturvergleich.

Shortlist Kandidaten

– Bei der Suche nach einem verlagsweiten ERP/CRM-System haben die Präsentationen der Shortlist-Kandidaten begonnen.

Sicher zu Fuß

– Sicherheitsschuhe geben mit Sicherheit mehr Sicherheit.

INQA-Ergebnisse

– Die Auswertung der Mitarbeiterbefragung hat klare to do’s aufgezeigt.

Es grünt so grün

– Die Terrasse, ein Schmuckstück unseres Büros, strahlt in frischem Grün.

Hinter den Kulissen

– Der Druck unserer Zeitschriften LOHNUNTERNEHMEN und KommunalTechnik ist ein zentraler Produktionsschritt, der bei Bonifatius stattfindet. Umso interessanter war es, diesen selbst mit anzusehen.

Hobby: Angeln

– Was kann herauskommen, wenn ein Redakteur ein spannedes Hobby hat? Ein Buch.

Kleiner Umbau

– Wir mussten umbauen. Nix großes, aber was sinnvolles und buntes.

Brandschutzhelfer

– Bei uns hat es noch nie gebrannt. Damit das so bleibt bzw. damit wir im Brandfall richtig reagieren, dazu hatten wir eine Schulung.

Angemessen, d.h. einmalig

– Wir haben Hans-Günter Dörpmund, Chefredakteur von LOHNUNTERNEHMEN und KommunalTechnik, feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

High-Tech von oben

– Der Beleuchtung wird oft kaum Bedeutung zugemessen. Dabei ist sie wichtig.

Datenschutz mal anders

– Zur ersten "Sprechstunde rund um Datenschutz und Social Media" lud unsere Datenschutzbeauftragte ein.

Betriebssport 4.0

– Trainieren in über 1400 Fitnessstudios - unser Betriebssport ist defintiv topaktuell.

Danke für die Geschenke

– Weihnachtszeit ist Geschenke-Zeit. Dabei trifft ein "Danke" auch mal auf ein "Nein Danke".

Erste Hilfe? Aber sicher!

– „Betriebliche Ersthelfer“ sind wichtig. Diese Erkenntnis haben wir jetzt mit Leben gefüllt.

Draußen vor der Tür

– Noch liegt unser Büro direkt am Feld. Und im Herbst ist da so einiges los.