DpS-Redaktionsbeirat

Wenn ein Wort die Ergebnisse des DpS-Redaktionsbeirats zusammenfasst, dann ist es „ergiebig“.
Blick in die Runde des DpS-Redaktionsbeirats
Übersichtliche Runde, übergreifende Themen: der DpS-Redaktionsbeirat tagt im Beckmann Verlag

Der DpS-Redaktionsbeirat traf sich Anfang Oktober in Lehrte zu einer Sitzung der neuen Art. Denn die DpS-Redakteurin Pia-Kim Schaper hatte vom Ablauf her einiges verbessert. Klar standen die Diskussion um Fachthemen sowie die redaktionellen Planungen im Mittelpunkt. Erstmals setzten sich die Teilnehmer aber in Kleingruppen zu drei Themen zusammen:

  • Was können wir an/in DpS verbessern?
  • Passen unsere Planungen für ein neues Produkt, das im Dezember veröffentlicht werden soll?
  • Brainstorming rund um eine weitere, noch diffusere Produktidee.
Präsentation und Diskussion der Workshopergebnisse beim DpS-Redaktionsbeirat
Präsentation und Diskussion der Ergenisse aus den Workshops: es gibt noch viel zu tun, wir sind dran.

Die Ergebnisse dieser kleinen Workshops waren hervorragend, es gibt noch viel zu tun für uns.

Rund um diese Eckpunkte stand aber immer wieder der Austausch im Mittelpunkt. Dabei profitieren die Beiratsmitglieder gleich doppelt von der guten Auswahl der Teilnehmer: zum einen kommen hier Praktiker, Berater und Auditoren sowie Vertreter von Behörden zusammen. Damit ist fast jede Facette der Branche gut vertreten. Zum anderen sind die Beiratsmitglieder allesamt ausgewiesene und anerkannte Fachleute, kommunikativ und meinungsstark. Wir freuen und jedes Mal, dass wir so einen exklusiven Kreis als Beirat gewinnen konnten – Danke.

Randnotiz

Die Beiratstreffen wurden bisher immer von externen Problemen begleitet. Beim vorletzten Treffen brannte es lichterloh auf dem Nachbargrundstück, letztes Jahr raste das Sturmtief Xavier über Deutschland und macht so manchen Rückreiseplan zunichte. Dieses Mal war es der Unfall eines Gefahrguttransportes auf der Autobahn, der die Anreise erschwerte. Hier würden wir uns 2019 über weniger Kontinuität freuen.