Viel Arbeit für die MwSt-Umstellung

Eine Gutschrift und eine neue Rechnung (in selber Höhe) haben wir vielen Abonnenten zugesandt. Klingt einfacher, als es war.

Auch wenn sich für unsere Abonnenten durch die MwSt-Änderung nichts ändert (wir berechnen Bruttopreise, Details siehe hier): juristisch gesehen waren viele Rechnungen nicht korrekt (weil die MwSt. nicht korrekt war). Bevor einer unserer Abonnenten deshalb Probleme z.B. bei einer Betriebsprüfung bekommt, haben wir uns zur Korrektur entschlossen.

Umgehend haben wir den Programmierungsauftrag an unseren Softwarelieferanten gegeben, der eine Gutschrift für die alte Rechnung sowie eine neue Rechnung mit der korrekten MwSt. ausstellen musste.

Diese Dokumente haben wir dann in der Woche vor Weihnachten erhalten. Ein Teil der Rechnungen ging per E-Mail raus, gute 1.000 Stück mussten wir aber ausdrucken.

Wenn es so einfach wäre...

Und da traf uns ein unerwartetes Problem: Gutschriften und Rechnungen waren unterschiedlich sortiert. Aber natürlich muss die Gutschrift zur Rechnung passen und so mussten wir erst einmal beide Stapel manuell sortieren, bevor wir sie kuvertieren konnten.

Einerseits alles gut, guter Kundenservice ist uns wichtig. Andererseits waren diese Probleme so kurz vor Weihnachten dann doch überflüssig wie ein Kropf.

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!