Gemeinsam besser führen

Ein guter Abteilungsleiter ist mehr als der beste Mitarbeiter einer Abteilung. Hierum und um andere Führungsthemen geht es im Weiterentwicklungsprojekt "Gemeinsam besser führen".
Die Methodik ist bekannt, die Ergebnisse einzigartig.

Im ersten Abschnitt lief der Entwicklungsprozess fünf Monate von von Februar bis Juni 2014. Dabei ging es weniger um Strategie, Prozesse oder Aufgaben, sondern um die tiefer liegenden Dinge wie individuelle Handlungsmotive, "blinde Flecken", Prinzipien und Werte.

I. Bestandsaufnahme

  • erst schriftliche Befragung, dann Einzelgespräch mit jedemR AbeilungsleiterIn

II. Zusammenfassung

  • Besonders stolz sind wir auf unsere Organisationsstruktur, den Teamgeist unter den Mitarbeitern, unsere Unternehmensentwicklung, das gute Betriebsklima und die hohe Motivation Aller.
  • Um noch besser zu werden, arbeiten wir an folgenden Themenfeldern:
    (1) Wertschätzung, Transparenz und Wissen
    (2) Führungsmethodik
    (3) Persönlichkeitsentwicklung
    (4) einem gemeinsamen Führungsverständnis.
4 Schritte in 5 Kästen - unser Weg zum Ziel

III. Individualcoaching mit Reiss Profil

  • Jeder Mensch hat seinen eigenen Weg zur Leistungsentfaltung. Aus dieser Überzeugung heraus hat unser Coach Norbert Hübner mit jedem Abteilungsleiter sein individuelles Reiss Profil erstellt. Dabei ging es um Verhaltensursachen und die ganz persönliche Frage „Was treibt mich an“. Das Verständnis darum ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, sich selbst und den Kontakt zu anderen besser zu managen.
Moderator und Coach Norbert Hübner vom Hamburger Coaching Contor begleitet den Prozess

IV. Klausurtagung zur Führungsteam-Entwicklung

  • Zwei Tage Klausur, da ging es ans Eingemachte. Die Themen wurden nicht nur angerissen, sondern behandelt.
  • Startpunkt waren "Klebstoff und Sprengstoff" im Führungsteam als Folge der Teamauswertung der Reiss-Profile
  • Die vier Themenfelder haben wir  per SWOT-Analyse differenziert (die nicht Bearbeiteten folgen in den kommenden Monaten).
  • Natürlich eine Menge von weiteren To Do's, um den Prozess nicht abreißen zu lassen, Wichtiges und Dringendes in die Spur zu bringen sowie weitere Grundlagen zu legen.

Die letzten Punkte zeigen schon: die ersten Schritte sind gemacht, der Prozess ist damit noch lange nicht abgeschlossen.
Wir bleiben dran ;-)

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!