Ein Schritt in Richtung Wissensmanagement

"Wenn wir wüßten, was wir wissen" gilt auch für uns. Viele Informationen über Zuständigkeiten, Adressen oder darüber, wie wir Dinge angehen wollen, liegen bei einigen Personen oder so in Dokumenten versteckt, dass ein Fragender lange suchen muss. Das ist nun (zumindest teilweise) vorbei.

Intranet mit Wissensmanagement-Elementen

Bisher hatten wir verschiedene Quellen, wo Informationen über interne Sachverhalte zu finden waren:

  1. bei einzelnen Personen
  2. in irgendwelchen Dokumenten
  3. im allgemeinen Kalender
  4. im Intranet

Die Quellen 1 + 2 haben wir jetzt in einem Wiki zusammengeführt. Derzeit 80 Dokumente speichern nun das interne Wissen an einem Ort, dem neuen BeckWiki. Natürlich alles  sauber verschlagwortet und verlinkt und per Volltext in Sekundenbruchteilen durchsuchbar.

Parallel haben wir das Wiki sowie die Quellen 3 + 4 in unserem Intranet zusammengefasst.

Damit haben die MitarbeiterInnen jetzt eine zentrale Anlaufstelle für fast alle internen Informationen: unser Intranet. Hier laufen nun alle Fäden zusammen, tagesaktuelle wie Nachschlag-Wissen.
Und mit diesem Dreiklang ist alles sehr dynamisch, kann leicht an die flexible Umwelt angepasst werden.

Eine spannende Lösung, mal sehen wie sie sich im Laufe der Zeit verändern und anpassen wird.