LOHNUNTERNEHMEN Trend-Report Pflanzenschutz 2017

Der Schutz von Nutzpflanzen gewinnt weiter an Bedeutung - das zeigt der aktuelle LOHNUNTERNEHMEN Trend-Report im Vergleich zum Jahr 2014.

Lohnunternehmer behandeln 2017 deutlich mehr Fläche als 2014

Insgesamt gehen die Befragten von mehr Ausbringungsfläche aus. Jeder Fünfte behandelt eine Fläche größer als 5.000 ha in Summe aller Überfahrten. Zudem sehen 86 % der Lohnunternehmer eine positive Entwicklung im eigenen Betrieb. Sie gaben an, dass die Dienstleistung Pflanzenschutz sich stabil verhält (60 %) oder mehr wird (26 %). Die wichtigsten behandelten Kulturpflanzen sind nach wie vor Getreide, Mais und Raps. An Bedeutung gewinnen die Hackfrüchte. Bei Zuckerrüben ist ein Anstieg von ehemals 26 auf 38 Nennungen sowie bei Kartoffeln von 21 auf 25 zu verzeichnen. Die Kultur Grünland hingegen, weist eine rückläufige Tendenz auf. Geschuldet mag das dem niedrigen Milchpreis sein, der Investitionen in Grasbestände nicht fördert.

Die Anhängespritzen dominieren vor den Selbstfahrern.

In der Frage nach der eingesetzten Technik ist die wichtigste Spritzen-Kategorie, die der gezogenen Typen mit 53 %. Es folgen mit einigem Abstand Selbstfahrer mit 27 und Anbauspritzen mit 20 Prozent. Erstaunlich – erwartet wurde vor drei Jahren eine Abnahme der Anbauspritzen, zugunsten einer prozentualen Verschiebung in Richtung Selbstfahrer. Dem ist aber nicht so – die Verteilung der Feldspritzen bleibt im Vergleich zu 2014 nahezu unverändert. Gut die Hälfte der Dienstleister nutzt zur Steuerung der Spritze ISOBUS-Technik. Von diesen 52 Lohnunternehmern arbeiten 43 mit automatischer Spritzgestänge-Teilbreitenschaltung. Doch noch ein Fünftel aller Befragten beurteilt ISOBUS-Technik bei Spritzen generell als unzuverlässig.

(Auch) beim Pflanzenschutz sind Lohnunternehmer sind Entscheider.

Für die Landwirte sind die Lohnunternehmer sowohl in der Beratung als auch beim Einkauf der Pflanzenschutzmittel mit weitem Abstand die wichtigsten Ansprechpartner und Entscheider. Von 100 Lohnunternehmern sind 75 in die Entscheidungen über PS-Maßnahmen mit einbezogen und ganze 72 Lohnunternehmer erledigen den Einkauf von Pflanzenschutzmitteln komplett selbst. Sie genießen ein gewachsenes Vertrauen ihrer Kunden.

Mehr im LU-Web.


Ihr/e Ansprechpartner/in:

Dr. Sabine Dittrich
Telefon: 05132/8591-71
dittrich@beckmann-verlag.de

Torsten Köppen
Telefon: 05132/8591-73
koeppen@beckmann-verlag.de
Beckmann Verlag GmbH & Co. KG, Rudolf-Petzold-Ring 9, 31275 Lehrte

Die Ergebnisse des Trend-Reportes sind mit Quellenverweis frei zum Abdruck. Über ein Belegexemplar bzw. einen Beleglink würden wir uns sehr freuen!

Erhebung der Daten

Der Beckmann Verlag befragt regelmäßig 100 Lohnunternehmer des jeweiligen Dienstleistungssegmentes zu einem aktuellen Thema der Branche.

Ausblick auf die kommenden Themen

April: LU Trend-Report Reifen
Juni: LU Trend-Report Datenmanagement

Bereits veröffentlichte Themen

http://lu-web.de/markt-marketing/trend-report/

LOHNUNTERNEHMEN ist die einzige Zeitschrift in Deutschland, die sich inhaltlich ausschließlich auf die Anforderungen aller Lohnunternehmer konzentriert. Durch die engen Kontakte zu den Lesern und Verbänden schafft die Redaktion einen Themenmix, der auf die vielfältigen Informationsbedürfnisse der Leser abgestimmt ist.